Willkommen Gast. Bitte Einloggen
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 
Thema versenden Drucken
Bau einer Schwertscheide (Gelesen: 114328 mal)
Michaelis,Kurier der Königin
Serjeant
FN-Freund
*****
Offline


If death smiles at the
warrior he will smile
back

Beiträge: 383
Gelsenkirchen-Buer
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #60 - 15.02.11 um 15:06:57
 
Erstaunlich,da die Haltbarkeit der Leimverbindung
von einem hohen Anpressdruck anhängt.
Hat es denn vor dem Verleimen gepasst?
Und klemmt es auf der ganzen Länge gleichmäßig?
Zum Seitenanfang
 

Der Mensch tut was er kann,bis sich sein Schicksal offenbart
Homepage  
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #61 - 16.02.11 um 01:08:16
 
nun, gepasst hats sehr gut, waren ja nur glatte flächen.
und völlig auf schraubzwingen hab ich ja auch nicht verzichtet, oben und unten war je eine dran und mittig klemmte es im schraubstock.

wie stark muß der anpressdruck denn sein? ist eine schraubzwinge zwingend nötig, oder reicht auch ein beschweren mir einem kleineren gewicht? (jetzt allgemein zu leimverbindungen)
Zum Seitenanfang
 

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Krischan von der Brauck
Thegn
FN-Freund
*****
Offline


De profundis clamavi ad
te Domine

Beiträge: 228
Gladbeck
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #62 - 16.02.11 um 07:50:55
 
Hiho,
meiner Erfahrung nach reicht bei glatten und passgenauen Flächen und modernem wasserfestem Leim ein kleiner Anpressdruck wie z.B. eine Wäscheklammer oder ein nicht zu dünnes Buch aus. Wenn die Flächen aber nicht gut aufeinanderpassen, dann braucht´s schon um einiges mehr. Wie es mit Knochenleim oder dgl. ist, habe ich noch keine Erfahrung.
Als ich meine Schwertscheide gebaut habe, (auch mit Ponal  Lippen versiegelt ) habe ich die Hälften nur aufeinander gelegt und mit drei Schlosserhämmern (500gr) beschwert.
Bis dann,
Krischan
Zum Seitenanfang
 

Si vis pacem, para bellum.(Willst Du Frieden, sei kriegsbereit.)
 
IP gespeichert
 
Michaelis,Kurier der Königin
Serjeant
FN-Freund
*****
Offline


If death smiles at the
warrior he will smile
back

Beiträge: 383
Gelsenkirchen-Buer
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #63 - 16.02.11 um 18:16:52
 
Das kommt wohl darauf an,welche Anforderungen man
an die Leimung stellt.
Ich habe schon mit allen möglichen Leimen gearbeitet.
Bis auf Selbstauschäumende benötigen alle hohe Anpressdrücke,wenn es wirklich stabil sein muss.
Bei einer Schwertscheide vielleicht nicht so ganz wichtig.
Wenn es vorher gut gepasst hat,wurde beim Zusammenpressen
möglicherweise das Holz verformt und ist in dieser Form
geblieben.
Zum Seitenanfang
 

Der Mensch tut was er kann,bis sich sein Schicksal offenbart
Homepage  
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #64 - 16.02.11 um 22:18:44
 
danke für den guten tip, den hab ich bei meiner truhe direkt beherzigt.
Knochenleim möchte ich auch noch testen.
aber erst beim nächsten projekt.

das es jetzt nicht mehr so gut passt hängt wohl mit dem holz zusammen. trotz gleicher maße hat sich nur die fichte ins unbrauchbare verformt, die eiche nicht, diese scheide ist optimal.

auch möglich das sich das leder aufgequollen hat.

habe versucht die fichten-scheide an der leimnaht noch mal zu trennen, das war aber zwecklos, statt an der naht ist das material selbst gesplittert. na ja. auf ein neues.
Zum Seitenanfang
 

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #65 - 16.02.11 um 22:41:37
 
so. an der noch guten scheide die form angezeichnet und ausgeschnitten:
Zum Seitenanfang
 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #66 - 16.02.11 um 22:43:04
 
dann noch ein wenig abgehobelt und gefeilt.
eigentlich schade das man von dem schönen holz nacher nix mehr sieht...  weinend

Zum Seitenanfang
 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #67 - 16.02.11 um 22:44:16
 
die scheide ist sogar noch relativ schlank. geht sicherlich noch besser, aber fürs erste mal rechts mir.

Zum Seitenanfang
 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #68 - 17.02.11 um 02:13:10
 
nächster punkt: welches leder?
ich habe dickes dunkelbraunes, welches von der stärke her ideal für einen gürtel wäre,
und dünnes hellbraunes, was als gürtel wohl zu dünn sein dürfte.. dafür aber gut zum umnähen.

von der stärke her wäre die verwendung klar. dunkel für den gurt, hell für die scheide.

anders rum säh es aber schicker aus...
was meint ihr?

das dünne leder könnte ich auch doppelt nehmen und vernähen, wenn ich dazu jetzt auch keinen beleg zur hand habe, oder einfach neues kaufen in passender stärke, evtl. gar in weiß...

oder doch dunkler gurt und helle scheide?  unentschlossen
oder komplett in dunklem leder? dann würde die wicklung aber gar nicht auffallen...
Zum Seitenanfang
 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Ares Hjaldar de Borg
Administrator
FN Mitglied
*****
Offline


a furore normannorum libera
nos domine...

Beiträge: 3646
Wulfen
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #69 - 17.02.11 um 15:56:25
 
Welche Wicklung soll es denn werden? Schwert für einen Serjeanten? Doppelt nehmen würde ich das Leder nicht, am Scheidenmund hast Du sonst vier Schichten und am Ort knubbelt es sich.
Zum Seitenanfang
 

The monks wanted God to deliver them from our fury. Seems like God is on our side - we deliver more souls.
Homepage 111329766  
IP gespeichert
 
Michaelis,Kurier der Königin
Serjeant
FN-Freund
*****
Offline


If death smiles at the
warrior he will smile
back

Beiträge: 383
Gelsenkirchen-Buer
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #70 - 17.02.11 um 16:46:23
 
Eriol schrieb am 16.02.11 um 22:18:44:
habe versucht die fichten-scheide an der leimnaht noch mal zu trennen, das war aber zwecklos, statt an der naht ist das material selbst gesplittert. na ja. auf ein neues.


Das zeigt,wie gut die Leimung hält und ist nicht tragisch.
Wenn du auf diese Weise zwei Hälften bekommst,kannst du sie ja später wieder zusammenleimen.
Zum Seitenanfang
 

Der Mensch tut was er kann,bis sich sein Schicksal offenbart
Homepage  
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #71 - 17.02.11 um 17:43:06
 
leider nicht, habs dabei zu sehr beschädigt.  Traurig

hab ich bei der wickelung denn noch auswahl? ich wolle sie wie bei denem schwert machen.
oder wäre was anderes besser?
da ich kein pferd habe, bleibt mir ja nur die serjeanten-version.

da fällt mir auf, die bilder am themenanfang sind ja mit dunklem gurt und heller scheide. sieht doch gut aus..
Zum Seitenanfang
 

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Michaelis,Kurier der Königin
Serjeant
FN-Freund
*****
Offline


If death smiles at the
warrior he will smile
back

Beiträge: 383
Gelsenkirchen-Buer
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #72 - 17.02.11 um 19:31:03
 
Eriol schrieb am 17.02.11 um 17:43:06:
leider nicht, habs dabei zu sehr beschädigt.  Traurig



Klar.
Wat der Normanne nich kennt,
dat machta kaputt.
Zum Seitenanfang
 

Der Mensch tut was er kann,bis sich sein Schicksal offenbart
Homepage  
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #73 - 17.02.11 um 21:04:56
 
aber normal doch nur die klamotten anderer leute...
ich glaub ich muß da noch nachsitzen....  unentschlossen
Zum Seitenanfang
 

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Bau einer Schwertscheide
Antwort #74 - 05.03.11 um 02:36:32
 
ich mach mir gerade gedanken um die wicklung.
fasse mal zusammen:
der obere riemen teilt sich vor der scheide.
der untere teil ist ja klar, der geht auf der vorderseite gewickelt nach unten bis zum knoten.
der obere/hintere ist mein problem:
er geht also zuerst auf die rückseite. aber egal wie ich weitermache, lege ich ihn um die scheide sehe ich die rauhe lederseite, nicht die glatte. wird der gurt auf der rückseite also noch verdreht?
anscheinend wird der gurt ja auf der rückseite geteilt. es wird wohl aber nur ein schlitz sein, richtig? denn später ist es ja wieder nur ein gurt...
er teilt sich also, wird verdreht damit die richtige seite vorne ist (?) ergibt dann die beiden schmalen bänder ober & unterhalt des mittleren.
diese bänder werden dann über & unter dem gurtanfang links gelegt, und wieder zusammengeführt?
so das es den mittleren gurt ergibt der dann von rechts nach links durch die schlaufen gefädelt wird?
der muß dann ja irgendwie wieder nach hinten..
macht man dafür einen schlitz in den gurt wo dieser durchgefädelt wird, oder legt man ihn unter den gurt?

ich bastel mir hier gerade aus papier modelle. was soll man um die zeit sonst schon machen....

hilarus, könntest du ein bild von der rückseite machen, damit man das etwas genauer sehen kann? auf dem jetzigen liegt leider ein gurt über den details...

am schönster wäre natürlich ein bild vom ausgebauten gurt...

bei der anleitung von bichler sind die bilder leider nicht gut genug um was zu erkennen.

die zeichnungen in dem buch ''rüstung gewandung sachkultur'' sind anscheinend fehlerhaft. damit komm ich zu keinem zufriedenstellenden ergebnis.

bichler gibt ein interessantes original an. hat da jemand bessere bilder zu? und interessanterweise ist das original nur ein oberes teilstück. welchen sinn macht das wohl? ist es noch ein teil über der eigentlichen lederummantelung?
Zum Seitenanfang
 

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 
Thema versenden Drucken