Willkommen Gast. Bitte Einloggen
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 
Thema versenden Drucken
Frage wegen schildmaterial (Gelesen: 89260 mal)
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #75 - 30.03.11 um 00:17:13
 
und fertig ist der bezug. damit wär das schlimmste geschafft. zumindest das ekligste.
es sind recht viele nägel dabei draufgegangen...
nun darf der erst mal bis zum wochenende durchtrocknen.
Zum Seitenanfang
 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Werner
Knappe
FN-Mitglied
*
Offline



Beiträge: 695
Dortmund
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #76 - 30.03.11 um 11:34:10
 
Das ist doch der Schild von dem von Frankenstein oder ? Laut lachend
Sieht echt gruselig aus so genähte Haut gg - aber sonst sehr schön Smiley
Zum Seitenanfang
 

Der im Strîtgewand tanzt
190387575  
IP gespeichert
 
Sascha
Knappe
FN-Freund
*
Offline



Beiträge: 696
Bielefeld
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #77 - 30.03.11 um 17:48:16
 
Super Teil, viel Frickelei!
Zum Seitenanfang
 
Homepage 220151332  
IP gespeichert
 
Jeanne de Beaumont
Ritter
**
Offline



Beiträge: 962
Dortmund
Geschlecht: female
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #78 - 30.03.11 um 17:49:26
 
Sieht von vorn aber sauber aus! Gefällt!
Lässt Du den dann so oder willst Du ihn bemalen?
Zum Seitenanfang
 

Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort, die verpasste Gelegenheit
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #79 - 30.03.11 um 21:36:48
 
was man auf dem bild nicht so sieht ist die krampfader-ähnliche oberfläche an manchen stellen. auf der rückseite rechts unten ist das etwas zu erkennen.
kommt davon das ich aus versehen zu heißes wasser beim ersten wässern genommen habe.  Traurig
ich denke ich werd das vorne anschleifen. hinten is mir das egal.

vom gewicht her geht es sogar noch. hätte schlimmeres erwartet, aber er ist vergleichbar mit meinem mandelschild.

geplant hatte ich den mit kreidegrund zu grundieren, den gibts angeblich im künstlerbedarf fertig zu kaufen.

bemalung möchte ich mit plaka-farben machen, da die originale farbmischung 2-3 wochen trocknungszeit braucht...  Augenrollen
und plaka soll dem an nahesten kommen. (das ist farbe auf basis von kasein) nicht zu verwechseln mit acrylfarbe.

farbe wird ein einfaches dunkles blau.

habe überigens einen (leider nicht mehr erhaltenen) schild in wahrscheinlicher mandelform aus vermutetem 12.jhd in sperrholzbauweise gefunden.
jeweils dünne bretter 1x längs und 1x quer.
da kommt mir ein plan....  Laut lachend
hat jemand konstruktionsdetails zu den römischen schilden? den fund würde ich gerne vergleichen, villeicht kann man sich da was abschauen...

der fund wär ähnlich diesem, nur halt ohne die 3. innere horizontale lage:
ebenfalls so stark gewölbt, nur halt in mandelform und nicht so gut erhalten. leider nur als mäßige zeichnung überliefert.
...

und noch einmal als link zu ner zeichnung, die etwas größer ist und einige details aufweist.

http://legvi.tripod.com/imagelib/sitebuilder/misc/show_image.html?linkedwidth=ac...
Zum Seitenanfang
 

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #80 - 03.04.11 um 13:56:08
 
so, die riemen sind montiert, also gehts ans bemalen.
zuerst grundiert mit kreidegrund.

für das originalrezept nimmt man champagnerkreide, zinkweiß pigmente, hasenleim und wasser.

champagnerkreide ist eigentlich nur Calciumcarbonat, CaCO3.
ich habe hier einfach weiße pastellkreide genommen und gemahlen. leider nicht fein genug, so gabs unschöne klümpchen. besser wäre es wohl reines calciumcarbonat-pulver zu nehmen.
die weißen pigmente bekommt man im guten künstlerbedarfsladen. fertigen kreidegrund allerdings nicht.
statt des hasenleims hab ich knochenleim genommen, der ist zwas nicht so elastisch, aber nur für ne grundierung wollte ich nicht extra hasenleim kaufen.

also hab ich 8 stangen pastellkreide im mörser zermahlen, mit etwas wasser vermischt, zinkweiß dabei, dazu noch etwas gelösten hasenleim der mit alaun und essigsäure angesetzt war. die menge war mehr als ausreichend. würde für beide schildseiten ausreichen.

seltsamer weise wurde die farbe im topf immer dicker beim streichen, ich musste sie während dessen 3x verdünnen.
bis auf die klümpchen ging der farbauftrag recht gut, die deckkraft ist in ordnung.
Zum Seitenanfang
 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #81 - 03.04.11 um 13:57:02
 
grundierung mit detail

Zum Seitenanfang
 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #82 - 03.04.11 um 13:58:06
 
dir klümpchen hab ich dann noch mal abgeschliffen.
jetzt sieht man schön die ''krampfader-optik''
Zum Seitenanfang
 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #83 - 03.04.11 um 14:04:57
 
für den eigentlichen farbauftrag hab ich kasein-farbe genommen. im handel als ''plaka-farbe'' von pelikan erhältlich.
ich habe 2 kleine töpfchen mit wasser verdünnt aufgetragen. die menge reicht auch.
leider sind auch hier wieder klümpchen in der farbe.
wäre ne gute idee, nach dem verdünnen der farbe sie noch mal abzusieben. das spart das lästige anschleifen und neulackieren. ...

hier nach dem ersten anstrich, bestehend aus 3 farbaufträgen. (hier noch feucht)
Zum Seitenanfang
 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #84 - 07.04.11 um 15:51:46
 
dann noch mal angeschliffen und neulackiert. diesmal mit abgesiebter farbe. insgesamt sind jetzt 3 töpfchen plaka drauf, wenn man aber sparsam arbeitet kommt man mit 2en hin.

dann noch die beriemung vervollständigt. hab noch einen zusätzlichen riemen in der armbeuge angebracht damit der ellenbogen im gepolsterten bereich bleibt und nicht hochrutscht.
der armwinkel hätte im nachinein noch etwas steiler sein können.
die positionen der riemen sind nach originalvorlage gemacht, bis auf den zusätzlichen in der armbeuge.
da der schulterriemen nur oben festgemacht ist, hebt der schild am knie etwas nach vorne ab.
Zum Seitenanfang
 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #85 - 07.04.11 um 16:05:44
 
und fertig:

riemenbefestigung mit 1 1/2'' bootsbaunägeln und unterlegscheibe.
im berührungsbereich zusätzlich mit angenagelten abdeckungen aus leder versehen.
eine unterlegscheibe im blümchen-design gefeilt. (nach original) für alle ware mir das aber zuviel arbeit.
armriemen zusätzlich mit merino-kammzug gefüttert. das ist ohne nachweis, aber bequemer beim tragen. das ding ist schon recht schwer.
2 armriemen und schulterriemen mit schnallen versehen zum anpassen. kein nachweis. aber irgendwie muß es ja anpassbar sein, und da garkeine nachweise für die beriemung existieren, von befestigungslöchern und riemenfragmenten daran abgesehen, denke ich das ist vertretbar. und es ist ja nicht so, das es keine schnallen gegeben hätte.
das armpolster besteht aus 2 lagen dickem wollfilz/decke und einer lage merino-kammzug (schafwolle roh) und einem stück dünnem rindsleder. angenagelt mit 16mm täcksen.
polsterwirkung ist o.k., aber nicht sonderlich stark.

nur den riemen in der armbeuge müsste ich evtl. noch mal überarbeiten und dicker machen bzw. polstern. der schneidet schon etwas ein. ansonsten bin ich zufrieden. noch färbt die farbe auch nicht ab. mal sehen wie haltbar das ist.
Zum Seitenanfang
 


Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Jeanne de Beaumont
Ritter
**
Offline



Beiträge: 962
Dortmund
Geschlecht: female
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #86 - 07.04.11 um 17:25:24
 
Sieht auf jeden Fall schon mal ziemlich gut aus! Glückwunsch!
Zum Seitenanfang
 

Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort, die verpasste Gelegenheit
 
IP gespeichert
 
Markon
Fyrdsmann
*
Offline



Beiträge: 20
60488 Frankfurt
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #87 - 28.06.11 um 10:48:31
 
Hallo Evander,
Zum Schildrand ist zu sagen das dieser wenn er ausschließlich zum Schwertkampf benutzt wird auch aufgedoppelt werden kann. Und zwar nur im Randbereich zwecks Gewichtsersparniß. Auf beiden Randseiten jeweils 30-40 mm breite Hartholzleisten aufleimen. Ca. 5-10 mm stark. Dann mit Holzraspel abgerundet und am Ende mit Haut überspannt. Fertig. Läßt sich auch besser halten. Beim Schildaufbau eher eine Kompositbauweise mit Schildvorderseite Hartholz und nach hinten weichere Hölzer.
Jou das wars. Grüße von Markon.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Markon
Fyrdsmann
*
Offline



Beiträge: 20
60488 Frankfurt
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #88 - 28.06.11 um 10:55:36
 
Hallo Evander,
das Aufdoppeln eignet sich ehr für den Rundschild, das noch dazu.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Frage wegen schildmaterial
Antwort #89 - 28.06.11 um 13:05:56
 
für sinnvoller halte ich da aber lieber eine zusätzliche lage rohhaut zu nehmen, wenn man denn meint das es nicht ausreicht. das ist leichter, wiederstandsfähiger und bricht nicht. nebenbei auch weniger aufwand, leichter zu reparieren und eher zu belegen.
Zum Seitenanfang
 

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 
Thema versenden Drucken