Willkommen Gast. Bitte Einloggen
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Historisches Fechten? (Gelesen: 23091 mal)
Henker
Kriegsknecht
**
Offline



Beiträge: 39
Historisches Fechten?
18.04.10 um 07:07:39
 
Hallo, während ich mich in anderer Stelle in diesem Forum noch mit meinem klapperten kreuz rumärgere, habe ich an dieser Stelle noch andere Fragen, weiss aber nicht, ob hier die richtige Rubrik im Forum ist.

Also, nun habe ich dieses Schwert und auch noch ein anderes, beides "Einhänder" (gibt es da einen Fachausdruck für?), und nun möchte ich die ja nicht nur in der Truhe liegen haben - Ich habe mir diverse Schaukampfregeln und "Dengelvorschriften" durchgelesen, so weit alles OK.

Und konnte für das Ganze grob in drei Richtungen einteilen...

- Dengeln (Freikampf) - Im Vordergrund steht den anderen zu treffen
- Schaukampf - Im Vordergrund steht die gute Unterhaltung Dritter
- historisches Fechten - Sport?

Ich denke, vermute (habe ja selbst null Erfahrung), dass der Schaukampf am besten mit einem festen Partner funktioniert... man kann sich nette Sachen Überlegen, und das Ende eines Kampfes muss ja nu auch nicht unbedingt vorbestimmt sein... man einigt sich schon irgendwie *g

Beim historischen Fechten, habe ich mir nun vieles angeschaut, jedoch sind die Aufzeichnungen dazu frühstens aus dem 15. Jh. - langes Schwert (aber hier wird doch immer ein Bidenhänder/Zweihänder gemeint)... Und was mach ich da nu mit meinem Einhänder?!? Gab es damals schon eine Art "Kampfschule" oder was auch immer? Im Ernstfall ging es ja eh nur um Auge um Auge, Zahn um... und egal wie, Hauptsache mein Gegenüber ist irgendwie vor mir tot *g.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ares Hjaldar de Borg
Administrator
FN Mitglied
*****
Offline


a furore normannorum libera
nos domine...

Beiträge: 3646
Wulfen
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #1 - 18.04.10 um 18:59:11
 
Henker schrieb am 18.04.10 um 07:07:39:
- Dengeln (Freikampf) - Im Vordergrund steht den anderen zu treffen
- Schaukampf - Im Vordergrund steht die gute Unterhaltung Dritter
- historisches Fechten - Sport?


Die Varianten des sportlichen Umgangs mit Schwertern sind relativ vielfältig und es gibt zudem viele Nebenströmungen und Untergruppen, die zum Teil überlappen, zum Teil aber auch entgegengesetzt sind.

Der wichtigste Punkt ist der: Mit echtem Kampf haben die meisten modernen Sportarten nichts zu tun, sie sind vielmehr ritualisiert worden, um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten. Beispiel für einen Sport mit festen Regeln und "symbolischen" Treffern ist der Freikampf nach Codex Belli (findest Du auf unserer Seite). Theaterfechten ist noch etwas weiter weg vom Original, hier geht es um Eleganz, Schönheit und flüssige Bewegung. Das Fechten nach den Büchern (z.B. Thalhoffer) ist auch eine relativ ritualisierte Angelegenheit (da die meisten beschriebenen Techniken letal wären), sind aber für museale Zwecke sehr schön geeignet (wenn man Spätes Mittelalter zeigen will).
Zum Seitenanfang
 

The monks wanted God to deliver them from our fury. Seems like God is on our side - we deliver more souls.
Homepage 111329766  
IP gespeichert
 
Ares Hjaldar de Borg
Administrator
FN Mitglied
*****
Offline


a furore normannorum libera
nos domine...

Beiträge: 3646
Wulfen
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #2 - 18.04.10 um 19:12:01
 
Beispiele für die einzelnen Stile:

Theaterfechten





Fechten nach Alter Schule





Freikampf mit Codex Belli





Freikampf ohne besondere Regeln (Rußland)

Zum Seitenanfang
 

The monks wanted God to deliver them from our fury. Seems like God is on our side - we deliver more souls.
Homepage 111329766  
IP gespeichert
 
Ares Hjaldar de Borg
Administrator
FN Mitglied
*****
Offline


a furore normannorum libera
nos domine...

Beiträge: 3646
Wulfen
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #3 - 18.04.10 um 19:25:01
 
Wichtig zudem:

Es gibt keinen besseren oder schlechteren Stil. Vielmehr sollte man die Sportart finden, die zu einem passt und die einem Spaß macht.
Zum Seitenanfang
 

The monks wanted God to deliver them from our fury. Seems like God is on our side - we deliver more souls.
Homepage 111329766  
IP gespeichert
 
Ares Hjaldar de Borg
Administrator
FN Mitglied
*****
Offline


a furore normannorum libera
nos domine...

Beiträge: 3646
Wulfen
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #4 - 08.09.10 um 23:31:10
 
Hier mal wieder ein besonders bemerkenswertes Video aus Rußland... Regeln braucht da offenbar keiner:

Zum Seitenanfang
 

The monks wanted God to deliver them from our fury. Seems like God is on our side - we deliver more souls.
Homepage 111329766  
IP gespeichert
 
Geoffrey
FN Moderator
FN-Mitglied
*****
Offline


Forums-Serjeant

Beiträge: 1502
Anrath
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #5 - 09.09.10 um 06:13:44
 
Anscheinend ist da jede Kampftechnik erlaubt und mit den gelben Fahnen werden Kämpfer für tot erklärt. Ansonsten schaut es nach wildem Gehaue ohne viel Technik aus. Die Fußtritte finde ich allerdings lächerlich. Okay, vielleicht kann man damit den Gegner aus dem Gleichgewicht bringen, aber wie schnell wäre man im Ernstfall ein Bein los? Der Typ mit der Stangenwaffe ist die Krönung...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Maksimilian
Söldner
***
Offline



Beiträge: 55
Waldershof
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #6 - 09.09.10 um 10:33:42
 
Das sieht eher so aus als ob die Fahnen anzeigen wenn wirklich einer Tot ist.^^ Das ist doch bloß noch hau drauf! Aber die Ausrüstung ist schon geil^^
Zum Seitenanfang
 

im mittelalter gabs noch kein feuer............ WTF?!
Homepage  
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #7 - 11.09.10 um 10:34:48
 
also die haben eindeutig spaß an der sache.  Laut lachend

das nenn ich mal vollkontakt. das man allerdings sein bein beim tritt übermäßig riskieren würde muß ich wiedersprechen. wie man sieht hält die rüstung das ja gut aus.  Zwinkernd sehr schicke ausrüstung.

schön das einer verrückt genug ist und sowas macht. kommt der realtität noch am nahesten.
aber anscheinend sind auch da stiche verboten. zumindest hab ich keine gefunden.

die ''techniken'' finde ich nur extrem schwach. die versuchen ja nicht mal einen schildwall aufzustellen. dafür gehen sie schön ins kriegsringen rein, was eh die einzige möglichkeit ist einen vollgepanzerten zu fall zu bringen. also wozu viel technik?
Zum Seitenanfang
 

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Geoffrey
FN Moderator
FN-Mitglied
*****
Offline


Forums-Serjeant

Beiträge: 1502
Anrath
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #8 - 12.09.10 um 09:44:42
 
Die treten ja auch (fast) nur mit Waffen an, mit denen man gegen solcherart Gepanzerte nichts ausrichten kann. Wie historisch oder realitätsnah soll das bitte sein?

Es gab bekanntlich Waffen um solche Panzer zu durchbrechen, was dann auch wieder Techniken erfordert diese einzusetzen, bzw. sich umgekehrt davor zu schützen. Wenn der Feind jedoch nur mit einem Säbel oder Schwert ausgerüstet ist, dann kann man natürlich endlos auf sich eindreschen lassen, ohne dass etwas passiert.   Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #9 - 12.09.10 um 16:33:16
 
natürlich. aber da die jungs ihre trainingspartner wiederverwenden möchten müssen sie halt auf so schönes spielzeug verzichten.  Zwinkernd genauso wie fernkampfwaffen oder pferde... das darf man da nicht so genau nehmen.
bei den gegebenheiten die der kämpfer in der jeweiligen situation vorfindet, ist das korrekt was funktioniert.
hast du keinen panzerbrecher, bleibt nur noch draufschlagen übrig.

mein russisch ist jetzt auch etwas eingerostet, aber das es historisch oder realitätsnah sein soll, konnte ich da jetzt nirgendswo herauslesen... die haben einfach spaß.  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Geoffrey
FN Moderator
FN-Mitglied
*****
Offline


Forums-Serjeant

Beiträge: 1502
Anrath
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #10 - 13.09.10 um 06:40:09
 
Eriol schrieb am 11.09.10 um 10:34:48:
schön das einer verrückt genug ist und sowas macht. kommt der realtität noch am nahesten.


Da war die Realität für dich noch ganz nahe und jetzt wieder nicht? Langsam verliere ich den Faden...

Egal - für mich sieht's zwar hauptsächlich nach viel Geschepper aus, aber von mir aus dürfen die natürlich Spaß haben solange sie wollen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #11 - 14.09.10 um 19:37:40
 
sorry, das war mehr in bezug dazu gemeint welche trefferwirkung die verwendeten waffen haben wenn der gegner voll gepanzert ist. sowie die freien trefferzonen in verbindung mit stahlwaffen.
demnach der realität näher als alle anderen gezeigten beispiele.
nicht gemeint war ein gleichsetzen mit der realität.
puh. schwierige sätze.  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Balian de Ibelin
Kriegsknecht
**
Offline



Beiträge: 45
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #12 - 27.11.10 um 10:20:43
 
also das vorletzte video gefällt mir ja schon Durchgedreht so siehts manchmal bei mir und meinem waffengefährten aus. hat das letztemal nen schönen schmiss verpasst bekommen, naja passiert. Smiley
Lässt sich der Kampf mit Normannenschild und Einhänder denn halbwegsverlässlich rekonstruieren? Hat es da standartisierte Formen gegeben, unterschiedliche Schulen und wie ist man um den verdammten schild rumgekommen?! Durchgedreht

Gott befohlen!

Balian
Zum Seitenanfang
 

By the word religion I have seen the lunacy of fanatics of every denomination be called the will of god. Holiness is in right action, and courage on behalf of those who cannot defend themselves.
401543641  
IP gespeichert
 
Ares Hjaldar de Borg
Administrator
FN Mitglied
*****
Offline


a furore normannorum libera
nos domine...

Beiträge: 3646
Wulfen
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #13 - 03.12.10 um 11:45:40
 
Balian de Ibelin schrieb am 27.11.10 um 10:20:43:
(...) wie ist man um den verdammten schild rumgekommen?! Durchgedreht


Steche dem Gegner ins Gesicht, in die Beine, schlage ihn auf den Unterschenkel, reite ihn um, töte ihn von hinten, nimm ihn mit mehreren Leuten in die Zange... all das kann man sich im Krieg vorstellen, in den Quellen lesen und manchmal auch auf den Abbildungen erahnen. Im modernen Fechtsport sollte man das aber bitte vermeiden.


Zum Seitenanfang
 

The monks wanted God to deliver them from our fury. Seems like God is on our side - we deliver more souls.
Homepage 111329766  
IP gespeichert
 
Balian de Ibelin
Kriegsknecht
**
Offline



Beiträge: 45
Geschlecht: male
Re: Historisches Fechten?
Antwort #14 - 04.12.10 um 14:50:16
 
schade, das mit dem pferd hat sich verlockend angehört! Smiley naja, aber im ernst. in einem zweikampf, beide mit großen schilden bewaffnet, stell ich es mir schon schwer vor letale treffer zu landen, denn irgendwo mal das kettenhemd zu streifen bringt vielleicht bei irgendwelchen dubiosen kontests einen punkt o.ä. wird dem kettenhemd träger aber herzlich wenig ausgemacht haben! mit mehreren leuten zu kämpfen hatte ich bis jetzt leider noch nicht die gelgenheit, aber wenn ich meinen führerschein hab, würde ich gern mal bei euch reinschaun! Smiley

Gott befohlen!

Balian
Zum Seitenanfang
 

By the word religion I have seen the lunacy of fanatics of every denomination be called the will of god. Holiness is in right action, and courage on behalf of those who cannot defend themselves.
401543641  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken