Willkommen Gast. Bitte Einloggen
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Betten in Zelten (Gelesen: 5415 mal)
Fordwin
Kriegsknecht
**
Offline



Beiträge: 47
Hof
Geschlecht: male
Betten in Zelten
29.03.10 um 17:06:26
 
Worauf wurde eigentlich damals geschlafen? In den Zelten meine ich...Wurden dort wirklich Betten aufgebaut (Steckbetten) oder hat der einfache Mann sich einfach auf ein paar Fellen zur Ruhe gelegt?


Gruß,

Fordwin
Zum Seitenanfang
 

Fordwin vom Rabenstein, Vasall des Jo McCorner und Bezwinger des Wolpertingers Durchgedreht
Homepage 431857285  
IP gespeichert
 
Jeanne de Beaumont
Ritter
**
Offline



Beiträge: 962
Dortmund
Geschlecht: female
Re: Betten in Zelten
Antwort #1 - 29.03.10 um 18:04:03
 
Äh, ja.
Für unsere Zeit machbar. Für Deine Zeit weiß ich es nicht zu sagen.  hä?
ABER: Der einfache Mann wird froh gewesen sein überhaupt eine Plane über dem Kopf gehabt zu haben, wenn er nicht in seinen Mantel gewickelt auf der Erde unter freiem Himmel schlief...

Was die Bequemlichkeit betrifft: Ich habe mir sagen lassen, daß Strohsäcke durchaus bequem seien. Dann macht ein Blick ins Zelt auch nichts (als wenn da Isomatte und Schlafsack lägen).
Für den modernen Rücken ist in jedem Falle ein Bett was tolles.  Durchgedreht

Es stellt sich aber die Frage, wie wichtig dies Detail am Anfang ist. Ein Zelt kann man schließlich zumachen und damit auch moderne Hilfsmittel dem Zuschauerauge entziehen. Was man am Körper trägt erschiene mir da zunächst dringlicher.
Zum Seitenanfang
 

Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort, die verpasste Gelegenheit
 
IP gespeichert
 
Eriol
Ritter
FN-Mitglied
**
Offline


Mein Pilum ist solider
als dein Sternum!

Beiträge: 974
Herten
Geschlecht: male
Re: Betten in Zelten
Antwort #2 - 15.06.10 um 15:17:04
 
ein einfacher sack mit stroh gefüllt ist (wenn stroh vor ort vorhanden ist) die einfachste methode, die auch am wenigsten platz wegnimmt, sehr bequem ist und super isoliert.
wenn man kein stroh vor ort hat kann als cheater man für den rascheleffekt eine kleine menge stroh im sack lassen und evtl ne hand voll an der sacköffnung verteilen damits nach was aussieht und den rest mit schaumstoff füllen.

aber man kann auch trockene gräser am lagerplatz frisch ''ernten'' oder laub und zweige nehmen. funktioniert.

felle alleine isolieren nicht gut genug, man kühlt ganz schön aus.

für mich scheint das die einzig logische und praktikable möglichkeit zu sein, da ich nicht glaube das ganze heere für jeden stroh mitgeschleppt haben von betten gar nicht angefangen. aber es geht auch ganz ohne, nur wir sind dafür wohl zu weich geworden.
wie historisch das ist weiß ich aber nicht.

Zum Seitenanfang
 

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dann mit Erfahrung!
 
IP gespeichert
 
Grypho_
Kriegsknecht
FN-Mitglied
**
Offline



Beiträge: 30
Dorsten
Geschlecht: male
Re: Betten in Zelten
Antwort #3 - 29.05.12 um 19:55:32
 
Hoi,

erstmal ein schönes Bild zu Betten in Zelten:

...

Quelle: Der Liber ad honorem Augusti sive de rebus Siculis (Codex 120 II, Burgerbibliothek Bern) ist eine im Jahre 1196 von Petrus de Ebulo in Palermo verfasste Bilderchronik. http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Jindra6_nemoc_neapol.jpg?uselang=de

und dann die Frage: Kennt irgendjemand eine Quelle, wo erwähnt ist, was sich als Boden im Bett befindet? Eine Art Lattenrost? Seilkonstruktion? Gespannte Stoffbahn?

Gruß
Grypho
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken