Willkommen Gast. Bitte Einloggen
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggen  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Zelt imprägnieren (Gelesen: 6430 mal)
Dennis
Söldner
***
Offline



Beiträge: 82
Geschlecht: male
Zelt imprägnieren
14.05.09 um 11:28:53
 

Hallo ich habe mir ein Zelt genäht was ich noch imprägnieren muss.
Es ist aus Nessel -Stoff ich kann leider nicht genau sagen wie viel gr. pro/ aber es müssten 300 sein.

Ich habe das Zelt ab Morgen bis So. in Gebrauch und es sieht nach Regen aus.

Ist es möglich das Zelt bei Regen zu imprägnieren.

Muss es überhaupt imprägniert werden?

ich habe gelesen das  bei Nessel-Stoff ab ca. 400 gr nicht mehr imprägniert. werden muss.


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Skelmir
Söldner
FN-Freund
***
Offline



Beiträge: 88
Dorsten
Geschlecht: male
Re: Zelt imprägnieren
Antwort #1 - 14.05.09 um 13:18:36
 
Dennis schrieb am 14.05.09 um 11:28:53:
ich habe gelesen das  bei Nessel-Stoff ab ca. 400 gr nicht mehr imprägniert. werden muss.




Also darauf würde ich mich nicht verlassen. Bei Leinen sind es z.B. mind. 600g/m2 besser noch 750 g/m2. Alles darunter kann mit ziemlicher Sicherheit undicht sein,werden.

Dann ist die Frage was dein Nesselstoff ist? Meisstens sind es ja Baumwollgewebe. Reiner Nesselstoff (aus Brennessel) ist schwer zu bekommen. Die meissten Sind ein Mischgewebe mit max. 15 % Brennessel.

Der einzige mir bekannte Shop mit echtem Nesselstoff ist der :

http://www.naturstoff.de/shop/index.asp?id=141407&sid=2454845607&shop_id=1&pgrou...

Ich meine auf der Koppel ist noch ein Kanister mit Imprägniermittel. Ansonsten würd ich mal im Campingbereich schauen z.B. Pieper in Gladbeck.


Zum Seitenanfang
 

- Immer eine Hand am Sax -
Homepage  
IP gespeichert
 
Philipp
Serjeant
FN-Mitglied
*****
Offline



Beiträge: 361
Exil
Geschlecht: male
Re: Zelt imprägnieren
Antwort #2 - 14.05.09 um 20:01:47
 
Auf eine Imprägnierung von leichtem Stoff würde ich mich nicht verlassen. Meine Zeltplane besteht auch aus recht leichtem Nesselstoff (vermutlich Mischgewebe), weil es das einzige war, was damals auf die Schnelle aufzutreiben war und laut Verkäufern auch mit Imprägnierung einem Regenguss standhalten sollte. Als es dann tatsächlcih beim ersten Lager geregnet hat, hat es keine 15 Minuten gedauert, bis es in dem imprägnierten Zelt nieselte... Zur Imprägnierung hatte ich irgendeine  nicht billige Lösung aus dem Campingbedarf benutzt. Zum Glück hatte ich für den Notfall eine Plastikplane mitgenommen, die ich seitdem immer unter dem Stoff aufspanne. Eigentlich wollten wir uns längst ein Zelt aus schwererem Stoff nähen, aber da wir in den letzten Jahren kaum noch im Re-enactment aktiv sind, ist es bisher bei dem Zelt geblieben.
Zum Seitenanfang
 

Philipp
Homepage  
IP gespeichert
 
Dennis
Söldner
***
Offline



Beiträge: 82
Geschlecht: male
Re: Zelt imprägnieren
Antwort #3 - 18.05.09 um 10:11:38
 
Danke für die Tips!

Meine Erfahrung. Zwinkernd

Ich habe das Zelt einen Abend vor gebrauch mit dem Billigen Supermarkt Textil Sprühdosen Zeug( 1Dose pro Seite nur von außen) behandelt und es war dicht.

In der ersten Nacht hat es viele Std geregnet und ich meine richtig gerechnet, es war dicht.

Wenn die Tafelabspannung nicht mein Zelt umgehauen hätte, wären auch meine Decken,Felle sowie meine Kleider Trocken gewesen und ich hätte nicht völlig betrunken das Zelt 2-mal um 1:35 aufbauen müssen.
Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken